15:30 Uhr

 ■ ■ 

3-tägiger workshop

/// ca. 3h pro tag

haus E | raum E08

Prototyping Light Interaction I

Arduino als Intelligente Lichtsteuerungssoftware

Ohne viel Know How und teure Steuerungstechnik interaktive Lichtinstallationen entwickeln. Ein Arduinoboard, etwas Elektronik und leichte Programmierung macht’s möglich! Der Workshop »Prototyping Lichtinteraktion I« beschäftigt sich mit den Möglichkeiten des Auslesens von Interaktionssensoren und der Ansteuerung von verschiedenen Lichtquellen mittels eines selbst zu programmierenden Mikrocontrollers. Auf spielerische und experimentelle Weise werden die Teilnehmenden an das Thema Lichtinteraktion mittels Arduino herangeführt. Es werden hardwarebasierte Interfaces entstehen, mittels denen Besucher des Open Campus über Sensoren mit einer Lichtskulptur im Außenraum der HAWK interagieren können.

Without much know-how and expensive control equipment, be able to design interactive light installations. An Arduinoboard, electronic and easy to program makes it possible! The workshop »Prototyping Light Interaction« give you the chance to selects interaction sensors and control different light sources by means of a self-programmed microcontroller. In a playful and experimental way, the participants will be introduced to the subject of light interaction through the Arduino. The results are light prototypes, which interact with the outside through sensors

Termine: Di. 07.02, Mi. 08.02, Do. 09.02 /// max. 10 Teilnehmer /// Hinweis: Wer 10 – 15 € bezahlt, darf seine Installation mitnehmen!
Jasper Kühn
Jasper Kühn
Kulturschaffender
Jasper Kühn entdeckte schon früh seine Leidenschaft für die Auseinandersetzung mit elektrotechnischen Gegenständen. Seinen ersten Roboter baute er mit 17. Durch das Studium »Lighting Design« an der HAWK Hildesheim vertiefte er seine Affinität für das elektrotechnische Gerät. Sein Interesse gilt der Schnittstelle Mensch – Licht – Interaktion, welcher er beispielsweise mit der Installation »1 Minute Ruhm« auf den Grund ging.
www.kuehndesignt.de