15:30 Uhr

 ■ ■ ■

3-tägiger workshop

/// ca. 3h

haus A | raum 101

Fotografie und Redaktion

Licht in den Medien

Im ersten Teil des Workshops erfahren die Teilnehmenden, wie die Redaktionsarbeit in Medien, die Pressearbeit für und in Unternehmen, speziell im Licht-Bereich, erfolgt, welche Relevanz Medien für Licht-Berufe spielen und welche Kommunikationsmittel (Online, Video, etc.) zur Verfügung stehen. Als Praxisaufgabe soll unter anderem ein Beitrag (Reportage, Blog, o.Ä.) oder eine Pressemitteilung über den Lichtcampus erstellt werden. Der beste Beitrag wird in der Zeitschrift LICHT veröffentlicht.

Im zweiten Teil »Lichtfotografie« werden die Besonderheiten und Probleme aufgezeigt und lösungsorientiert besprochen, die bei der Architektur- und Produktfotografie mit dem Schwerpunkt »Licht« auftreten. Es werden sowohl Basis-, als auch anwendungsspezifische Kenntnisse vermittelt. Das Ziel des Workshops ist es, die Eigenarten der Lichtfotografie in Abhängigkeit zu den unterschiedlichen Zielgruppen zu erkennen und lösen zu lernen. Theoretisch wird der Weg vom Produkt bzw. Projekt bis zum endgültigen Foto anschaulich an Beispielen demonstriert. Im praktischen Teil des Workshops sollen die Teilnehmenden das Erlernte umsetzen und beispielhafte Fotos aus dem direkten Umfeld erstellen. Diese werden anschließend gemeinsam durchgeschaut, besprochen und ggf. nachbearbeitet. Von jedem Teilnehmenden wird im Anschluss mindestens ein Ergebnis in einer kleinen Ausstellung im Rahmen des Lichtcampus präsentiert.


Dienstag, 15:30-18:30 Uhr

Redaktion: Redaktionsarbeit, Relevanz für Licht-Berufe, Kommunikationsmittel, Praxisaufgabe
Fotografie: Grundlagen analoger und digitaler Fotografie, Anforderungen an das Equipment, Bildsprache, Praktische Tipps zur Licht- und Architekturfotografie


Mittwoch, 15:30-18:30 Uhr

Redaktion: Presse und Marketing in der Lichtbranche
Fotografie: Praxisaufgabe »Erstellen eines Fotos inklusive Lichtwirkung«

Präsentation und Besprechung der Ergebnisse vom Vortag, Fragen zur Praxisaufgabe, allgemeine Fragen


Donnerstag, 15:30-18:30 Uhr

Präsentation und Besprechung der Ergebnisse vom Vortag, Fragen zur Praxisaufgabe, allgemeine Fragen


/// Termine: Di. 07.02, Mi. 08.02, Do. 09.02 /// Bitte mitbringen: Kamera oder Smartphone + Laptop
Alexander Schwarz
Alexander Schwarz
Fotodesigner, Journalist
Lust, Liebe und Leidenschaft prägen die Arbeit des Fotodesigners und Journalisten Alexander Schwarz in den Bereichen Fotografie und Öffentlichkeitsarbeit. Dass er sich dabei auf die Anforderungen der Licht- und Leuchtenbranche spezialisiert habe, ist den gleichen Attributen geschuldet und wird fachlich durch seinen beruflichen Werdegang gefestigt. Nach 16-jähriger Tätigkeit in den Bereichen Vertrieb und Marketing bei dem deutschen Leuchtenhersteller OLIGO hat er sich 2014 für den Schritt in die Selbstständigkeit entschieden und arbeitet seither eng mit Architekten, Lichtplanern und Leuchtenherstellern aus diesem Segment zusammen. Die Fotografie fasziniert ihn bereits seit seinem 14. Lebensjahr und hat sich im Laufe der Zeit zu einer ausschweifenden Leidenschaft entwickelt. Vielfältige und vor allem praktische Erfahrungen in der klassischen Produkt-, People- und Architekturfotografie runden sein Profil ab und prägen sein Wissensspektrum.
Emre Onur
Emre Onur
Chefredakteur der Fachzeitschrift LICHT
Studierte nach seiner Bauzeichnerlehre im Fachbereich Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart. Dort entdeckte er auch seine Leidenschaft für Lichtplanung und Lichtdesign. Nach seinem Diplom schloss er den MBA-Aufbaustudiengang Internationales Management an der Hochschule Nürtingen ab. Seit über 10 Jahren arbeitet er in verschiedenen Verlags- und Medienhäusern und war u.a. als Produktmanager und Chefredakteur für verschiedene Architektur- und Licht-Zeitschriften verantwortlich. Sein Ziel ist es, mehr Bewusstsein für das Thema Licht in der Öffentlichkeit zu schaffen. In seiner Freizeit spielt er leidenschaftlich gerne Gitarre und macht Musik.