18:00 – 22:00 Uhr

 ■ ■ ■

ausstellung

/// Eintritt frei!

Einladung zum Open Campus

Unter dem Leitmotiv „Interaktion von Licht, Farbe und Raum“ gestalten Studierende unterschiedlichster Hochschulen aus aller Welt gemeinsam den Lichtcampus 2017.

Mit Hilfe von Lehrenden und der Industrie dreht es sich vier Tage lang rund um das Thema Licht: Licht in Medien, in Kunst, in Design, in Architektur, in Forschung und Lehre.

Die hier entstehenden Arbeiten werden am 10. Februar – dem Open Campus – der Öffentlichkeit in einer Ausstellung der besonderen Art präsentiert. So erstrahlt der Campus sowohl von innen als auch außen in neuem Licht und lädt zu Entdeckungstouren ein.

Downloads:

/// Einladungsflyer Open Campus (PDF)

Performance | EyePoi Light Painting 

EyePoi Light Painting | ITB-Solutions

EyePoi Light Painting

ITB-Solutions (GER)

Jeder Tag hat irgendwann ein Ende. Um den Eröffnungsabend würdig ausklingen zu lassen, werden uns Jessica Theuerkauf und Ruben Volkmer mit ihrer Performance »EyePoi Light Painting« in die Nacht entlassen.

haus E | foyer
Beginn: 19:00 Uhr | 20:00 Uhr /// ca. 10min /// www.eyepoi.com

Performance | Matze und Jeff  

Matze & Jeff

DJ- VJ live Improset

Matze & Jeff

Matze und Jeff von der TH Nürnberg machen so einiges. Zusammen selbstproduzierte Musik und Visuals aufgelegt haben sie noch nie. Im Rahmen des Lichtcampus feiert ihr erstes gemeinsames Set Premiere: Matze haut die Beats auf einem ausgeliehenen Controller raus (Danke Tom) und Jeff schwabbelt Videos dazu an die Wand. Weltweit nur diesen Freitag zu sehen!

haus A | Foyer
Beginn: 19:15 Uhr | 21:00 Uhr

Guerilla-Performance | Workshop Lichtangeln

LichtAngel | RaumZeitPiraten

Eine lichtaktive Campus-Begehung

RaumZeitPiraten & Workshopteilnehmende

Unter der Leitung von RaumZeitPiraten enstehen sogenannte Lichtangeln. Mit denen werden die Workshopteilnehmer das Gelände des Campus erobern und bespielen.

Beginn: ab 19 Uhr /// Campusgelände /// RaumZeitPiraten /// infos workshop

Ausstellung & Performance | ZHdK

Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

Präsentation der Arbeiten von Studierenden

Zürcher Hochschule der Künste

Die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) zeigt am Lichtcampus einen Querschnitt von aktuellen studentischen Arbeiten aus unterschiedlichsten Departementen. Die Arbeiten reichen von interaktiven Installationen über Lichtskulpturen bis hin zu Performances und zeigen die Vielfalt möglicher Auseinandersetzungen zum Thema Raum, Licht und Farbe.


»Vorlesen« von Fernando Obieta & Ramona Sprenger
»Tree of life« von Claudio Rainolter, Kyra Richner, Arion Schuler & Ramona Sprenger
»to , 2016 – open-circuit Projektion« von Tarik Zürcher
»Stäubling« von Olivia Brantschen
»Sonicelsius« von Kathrin Doppler & Heinz Kunz
»LED Forest« von Tim Fuchs, Florian Bruggisser & Pascal Lund-Jensen
»Synergie« von Randy Chen
»Wetter mit Licht und Flüssigkeit« von Stefan Lustenberger
Betreuer: Marcus Pericin /// Farb-Licht-Zentrum /// ZHdK
Downloads: Kurzinfos zu den Arbeiten (PDF)
Ausstellung:
haus B | raum 209
haus B | raum 210
haus C | raum 123
Performance:
haus E | foyer
/// 18.30  Uhr | 19.30 Uhr | 20.30 Uhr 

Zukunftswerkstatt Farbe | Fahrzeuge | HAWK

reisekapseln_hawk_farbdesign

Reisekapseln der Zukunft

Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst Hildesheim

Die Fahrzeuge der Zukunft fahren autonom, sind auf viele Arten wandelbar und emotionaler als heute.

Die Fahrzeugen werden von Einzelnen besessen oder von vielen geteilt. Zwischen wohnlichen Wohlfühloasen und Fitnesskapseln liegen die Nutzungen dieser 2 bis 4-Personenkapseln. Licht und Farbe spielen eine große Rolle für die Umsetzung dichter atmosphärischer Parameter. In der Ausstellung werden 10 Zukunftsszenarien und 10 Design-Konzepte für den Fahrzeuginnenraum der Zukunft in Farbe, Material und Oberfläche dargestellt.


Sabrina Arend, Genoveva Chobanov, Jinglei Dai, Ming-Hui Kuo, Melissa Lindemeyer, Anna Moser, Chiara Novak, Öykü Sahin , Lina Schmidt, Charlot Stegen
Betreuer: Timo Rieke, Verw.-Prof. & Prof. Markus Schlegel /// HAWK /// Fakultät Gestaltung /// Farbdesign
haus B | raum 308

Ausstellung | Fassadenprojektion | Tim Roßberg

Tim Roßberg | Facelift

Facelift

Tim Roßberg

Die Fassadenprojektion »Facelift« scannt, zerlegt und setzt neu zusammen. Das Licht des Projektors betont die Dimensionen des Gebäudes und befasst sich mit der gegebenen Architektur. Maschinelle Sounds dirigieren die reduzierte Formensprache der Videoprojektion. Die Parameter Licht, Klang und Raum stehen in einem engen Verhältnis und beeinflussen sich wechselseitig.Die Wirkung der Arbeit entfaltet sich im Dunklen, sodass sie die Individualität des Ortes betont und ihn zum existentiellen Bestandteil des Kunstwerks erhebt. Die Aufgabe des Lichts liegt in diesem Fall eher im Zensieren und Verdecken, als im Inszenieren und Darstellen.

Haus E | Außenfassade ///

Ausstellung | Lichtkunst | Paul Matyschok

Linear | Paul Matyschok

Linear

Paul Matyschok

Die Arbeit »linear« setzt sich mit der Faszination von Spiegelungen und Reflektionen auseinander. Sowie der Möglichkeit mit dem Wissen um Licht und Dunkelheit auf klarem Glas, im Nichts, mit Licht zu zeichnen. So dass ich in und durch einen einfachen Glaskasten schaue, trotzdem sehe ich aber viele Abbilder eines einzelnen Lichts. Die Abbilder machen aus der einzelnen Lichtlinie ein seinbares komplexes, grafisches Gebilde. Dabei ist das Muster nur visuell erlebbar, aber nicht haptisch greifbar.

Haus B | Raum 207 ///